Interdisziplinär

"Make a change"

Die drei Jungforschenden wurden im Rahmen ihrer Teilnahme bei Bundeswettbewerb von der KIKA-Redaktion für den "Make a change"-Award nominiert. Lesen Sie mehr dazu unter Aktuelles!

Recycling von OP-Masken

Teilnehmer:innen

Jonathan Freiwald (17), Asperg
Florian Papsdorf (17), Tamm
Jonas Nothhelfer (17), Asperg

Schule/Institution/Betrieb

Friedrich-List-Gymnasium, Asperg

Projektbetreuung

Herr Ruf

Partnerinstitution

Friedrich-List-Gymnasium, Asperg

Region

Mittlerer Neckar

Jahr

2022

Sparte

Jugend forscht

Seit der Corona-­Pandemie sind OP-­Masken ein unverzicht­barer Bestandteil unseres alltäglichen Lebens geworden. Da jene nur einmal verwendet und anschließend direkt entsorgt werden sollen, entstehen nicht unerhebliche Mengen an Müll. Um dieses Problem zu lösen, haben wir ein Verfahren ent­wickelt, um das in den OP­-Masken enthaltene Polypropylen (PP) zu nutzen und daraus PP­Granulat bzw. PP­Filament herzustellen. Wir entwickelten und realisierten eine Apparatur, bestehend aus einem Extruder zur Filamentherstellung und einer halb­automatisierten Reinigungseinheit, um so Bakterien, Viren und Pilze abzutöten und Verunreinigungen herauszulösen zu
können. So leisten wir einen wichtigen Beitrag für den Rohstoffkreis­lauf, da es nun möglich ist, das PP der getragenen OP-­Mas­ken als Granulat, Filament und somit als Produkte aus dem 3D­Drucker wieder in der Wertstoffkreislauf zurückzuführen.

1. Preis Landeswettbewerb Baden-Württemberg

250 € | experimenta gGmbH & natec Landesverband

1. Preis Regionalwettbewerb Mittlerer Neckar

Landes-Sonderpreis Forschungspraktikum "Forschungsreise in die Mobilität von morgen"

Hochschule Heilbronn

Wettbewerb 2023

Motto

Info

Termine